Emails verschlüsseln

Wir zeigen Ihnen wie das geht.
Mit der Einführung der Datenschutzgrundverordnung(DSGVO) seit Mai 2018 gehen Unternehmen und private Nutzer hohe Risiken ein, die den E-Mail-Schutz vernachlässigen. Wer bisher keine Verschlüsselung einsetzt, sollte dies daher schleunigst nachholen. Wir helfen Ihnen, die richtige E-Mail-Verschlüsselungslösung für Ihre Zwecke zu finden.

1. PGP https://www.gpg4win.de/

Sie laden diese Verschlüsselungssoftware auf ihren Computer, wenn Sie Windows als Betriebssystem und Outlook oder Thunderbird als Emailprogramm benutzen.

Ihre nächsten Schritte:

  1. Prüfen Sie die Integrität des heruntergeladenen Gpg4win-Installers!
  2. Installieren Sie Gpg4win.
  3. Erstellen Sie sich ein OpenPGP-Schlüsselpaar mit Kleopatra. Signieren/verschlüsseln Sie zum Test eine Datei und E-Mail an sich selbst (siehe Kapitel 7+8 im Gpg4win-Kompendium).
  4. Erfahren Sie mehr über die Funktionsweise der „Public-Key“-Methode (siehe insbesondere Kapitel 1-5 im Gpg4win-Kompendium).
  5. Richten Sie Fragen und Probleme an die Gpg4win-Gemeinschaft.